Nikon D300s, oder: Mein neuer Begleiter

Die Geschichte:

Hab ich es wirklich getan? Ja ich habs getan! Ich habe mich tatsächlich von meiner 2 Jährigen Nikon D40 getrennt und bin ins DX Semi-Pro-Segment vorgestossen. YEEEESSSS :)

Ich habe mich nach monatelangen Überlegungen entschlossen, meine Kamera gegen ein besseres Modell zu tauschen.  Ich habe in letzter Zeit viel Gedanken über die Nikon D90, der D300s und der Canon 7D gemacht.  Bei der 7D klang alles was ich gelesen hatte besser. 18 Megapixel, Full HD Videofunktion bei 30fps, besseres ISO Rauschverhalten usw. Und das zum selben Preis wie die D300s. Ich habe mich aber dagegen entschieden da ich grosses Vertrauen in die Nikon Technik habe und ich bereits mehrere Objektive und einen Blitz besitze für die Nikon Kameras. Die Folgekosten wären immens gewesen.

Am Kauftag habe ich mir dann nochmal die D90 und D300s in die Hände genommen. Fühlen sich beide gut an. Die D300s ist aber grösser und liegt PERFEKT in meiner Hand… Mein Kopf hat mir gesagt, dass die D90 für meine Fotokünste und meine Ziele reicht (Mein Budget auch ;) ). Mein Bauch hat mir aber gesagt, dass dies eine Langzeitinvestition über Jahre ist, ich viel mit der Fotografie vorhabe und die D300s mir mehr Möglichkeiten gibt, auch wenn ich sie im Moment nicht ganz ausnützen kann. Die Entscheidung ist gefallen. Eine Nikon D300s muss her. Im Internet habe ich den Body (Den Rest hab ich ja) z.B. bei digitec.ch für ~1850.- gefunden. Gekauft habe ich sie mir aber dann Schlussendlich in einem Fotoladen in Bern. Dort hatte sie einen Preis von 2380.- . Dazu gab es aber speziell für diese Cam eine Umtauschaktion welche von Nikon unterstützt wird. Im Umtausch gegen meine Nikon D40 habe ich 500.- eingespart und bin somit auf etwa denselben Preis gekommen wie beim billigsten Internetangebot. Für alle die jetzt sagen: Idiot, du hättest die D40 dann auf Ricardo verscherbeln können: Ich hätte wohl etwa 100.- für den Body bekommen… Dafür habe ich jetzt aber ein Fotogeschäft hinter mir und meiner Cam. Das ist mir das Geld wert.

Die Daten:

  • 12.3 Megapixel
  • 3″ Monitor
  • Live-View
  • Serienbildaufnahme mit 7 Bilder/s (8 mit Batteriegriff)
  • ISO 100 – 6400
  • Verschlusszeit 1/8000 bis 30s (und Bulb)
  • 51 AF-Messfelder inklusive 3D Tracking
  • Videofunktion mit integriertem Mono-Mikrofon und 720p/24fps

Die Bilder:

Erster Eindruck:

Kurz: Restlos begeistert!

Lang: Die Verarbeitung ist sehr solide und die Haptik durch Grösse, Gewicht und die Gummilegierung bei den zum halten wichtigen Stellen ist optimal. Die Kamera besitzt gefühlte 1000 Knöpfe, womit mehr als alle wichtigen Funktionen direkt verfügbar sind. Das Layout der Funktionen ist etwas gewöhnungsbedürftig und nicht überall sauber durchdacht. Wenn ich mich aber daran gewöhnt habe (Bin fleissig drann) dann ist dies für mich kein Problem. Der Funktionsumfang der Kamera erschlägt mich fast. Die Bedienungsanleitung zur Kamera ist 400 Seiten schwer. Dies ist aber auch nötig bei so vielen Funktionen. Ein grosser Unterschied zu den meisten anderen Kameras ist, dass keine Motivprogramme zur Verfügung stehen. Diese habe ich aber sowieso nie verwendet. Es gibt sehr viele Möglichkeiten zur Autofokusierung. Die 51 Messpunkte geben viele mögliche Messmethoden her. Das für mich momentan begeisternste Feature ist aber der Commander Modus des Blitzes. Ich habe jetzt endlich die Möglichkeit, meinen SB-600 Blitz Wireless über meinen Blitz auszulösen. Das ist sehr praktisch für meine Zukünftigen Studiogehversuche. Alle tollen Funktionen hier zu erzählen ist unmöglich. Daher werde ich von Zeit zu Zeit wohl weitere Beiträge zur Cam und vorallem mehr fotorelevante Posts schreiben. Falls jemand Fragen hat, scheut euch nicht die Kommentarfunktion zu bemühen.

9 Kommentare

  1. Super Beitrag :D
    Seit Wochen schwanke ich zwischen der Canon EOS D7 und der Nikon D300 hin und her und kann mich einfach nicht entscheiden… Hatte lang auf die D7 tendiert, da wie Du schon erwähnt hast eigentlich alles für die D7 sprach bezüglich MP, HD – Video…
    Aaaaber…Brauchts denn wirklich 18MP? Ich denke 12.1 reichen auf jeden Fall und was das Bildrauschen angeht ist die Nikon ja unerreichbar… Auch das “nette” Feature HD – Video…finde Filmen mit einer SLR eh absolut überflüssig… Ich möchte Fotos schiessen und nicht Filmen. Was mich ebenfalls wieder immer mehr auf die Nikon Seite zieht sind die 51 Messfelder im AF und die zwei – Slots welche zur Verfügung stehen…

    Wenn ich nun deinen Beitrag lese und ich mal abgesehen das Thema Megapixxel ignoriere werde ich wohl auf den Nikonzug aufspringen ;) Wenig Bildrauschen ist mir mehr Wert als unzählige von Pixxeln…

    Danke und Gruss

    Pad

  2. Hi Pad

    Danke vielmals!
    So wie ihr herauslese besitzt du noch keine DSLR? Wenn ich nicht bereits Nikon Material im Wert von mehreren Hundert Franken besitzt hätte, dann wäre ich wohl selber auch auf den 7D Zug aufgesprungen.
    Betreffend Megapixel reichen mir die 12 völlig. Bei einem 100DPI Ausdruck kann ich mir damit ein 100×70 Poster drucken lassen. Mehr werde ich nie benötigen. Auch zum croppen reicht mir das.
    Das mit den Messfeldern ist super! Ich habe gestern einige Low-Light Versuche gemacht und die 51 Messfelder bringens wirklich! Aber der Punkt mit dem Bildrauschen… Wenn ich mir den folgenden Test so ansehe, dann sieht ja das Rauschen bei höheren ISO Werten bei der 7D um längen besser aus:

    http://www.photographybay.com/2009/10/27/canon-7d-vs-nikon-d300s-iso-test/

    Für meine Zwecke reichts aber und ich bin vollauf zufrieden mit dem Body!

    Gruss
    Pascal

  3. Hi Pascal

    Bitte gern geschehen :)
    Jop, das hast Du richtig erkannt…ich besitze noch keine DSLR und deshalb bin ich bei meiner Entscheidung sehr vorsichtig, da ich von Anfang an auf das richtige Pferd setzen möchte ;)
    Vielen Dank für Deinen Link…Bin absolut gleicher Meinung, da drauf kommt die Nikon nicht sooo gut weg. Habe den Bericht komplett durchgelesen und bin dann auf folgenden zweiten Testlauf gestossen:

    http://www.photographybay.com/2009/11/02/canon-7d-vs-nikon-d300s-vs-sony-a500-iso-test-round-2/

    Wie es scheint, kam da ein Tipp eines Bloglesers, dass bei der Nikon die “Automatische Rausch-Korrektur” deaktiviert werden soll… Im zweiten Testlauf wurde dies nun auch gemacht und siehe da, jetzt sieht das ganze komplett anderst aus. Meiner Meinung nach ist das Bild der Nikon ohne “Automatische Rausch-Korrektur” einiges schärfer als das der Canon :)

    Und hier dann noch das Fazit der Tester:
    “I think the biggest lesson to take away from this is that Nikon’s in-camera noise reduction blows and should probably never be used. In the above samples, I really don’t see much noise worth reducing, especially in-camera.”

    Spannende Angelegenheit finde ich….Kannst Du das mit Deiner D300S so nachvollziehen? Ich frage mich was die Rausch-Korrektur dann bringen soll, wenn die Fotos ohne um Welten besser werden?

    Danke und Gruss

    Pad

  4. Joa beim zweiten Link kommt die D300s besser raus. Aber wenn ich beim letzten ISO 6400 Bild schaue, dann ist die Körnung immernoch viel stärker als bei der 7D.

    Ich hab mal 2 Testfotos geschossen (RAW fotografiert und mit 95% Quali zu JPG. 14MB pro Datei):

    1. ISO 6400 mit Rauschunterdrückung: http://www.rootix.ch/wp-content/pictures/ISO6400RauschunterdrueckungAN.jpg

    2. ISO 6400 ohne Rauschunterdrückung: http://www.rootix.ch/wp-content/pictures/ISO6400RauschunterdrueckungAUS.jpg

    Sieht beides so ziemlich gleich aus für mich. Die Körnung bei so hoher ISO Zahl stört mich dann doch ein bisschen. Aber alles in allem bin ich mit der Cam sehr zufrieden bisher! Sie bietet mir alles was ich benötige. Ich finds gewagt dass du als erste DSLR direkt eine solch teure Investition tätigst. Aber wenn das Geld reicht, why not ;) Ging mir ja nicht anders. Ich will aber dann ein paar Bilder sehen wenn du sie hast.

  5. Toll…. :D Merci für Deinen Einsatz und für die zwei Test – Bilder… Ehrlich gesagt sehe ich da echt auch keinen gravierenden Unterschied, mit und ohne Rauschunterdückung.
    Hab nochmals die Bilder aus dem anderen Beitrag angeschaut und ich finde, dass die Nikon bis ISO1600 deutlich besser abschneidet als die Canon – und frage mich…wie wichtig ist es, Fotos auf ISO6400 zu schiessen?
    Ich denke, im Normalfall wird doch ISO 200 – 800 genutzt und da liegt die Nikon absolut vorne… Oder sehe ich das falsch bezüglich dem ISO – Bereich?

    *smile* Deine “Bedenken” sich gleich ein solches Kaliber anzuschaffen als erste DSLR – Kamera sind natürlich berechtigt ;) Aber es ist nicht so, dass ich einfach mal das Gefühl habe ein bisschen zu fotografieren, sondern dass ich mich ernsthaft mit der Fotografie beschäftigen möchte und mich das Thema
    sehr interessiert. Ich es liebe zu Fotografieren und schon seit Jahren träume ich davon, dass ich mir endlich eine wirklich Gute Kamera zulegen möchte :) Und dank einer ordentlichen Finanzspritze von Freunden und Bekannten zum meinem 30igsten, fällt es mir natürlich ziemlich leicht so viel Geld auszugeben :D Das Geld ist ja nur dafür da…*s*

  6. Mach ich doch gerne :)
    Bei mir ist die Cam normalerweise jetzt so eingestellt das die ISO Automatik bis 800 gehen kann und nicht höher. Höher brauchst du wohl nur in Hallen, Konzerten usw. wo du den Blitz nicht verwenden kannst/darfst.

    “Bedenken” nur aus finanzieller Sicht wenn du vorher noch nicht fotografiert hast. Aber in deiner Situation hat die D300s einen grossen Vorteil: Es gibt keine Motivprogramme. Du MUSST dich effektiv sehr mit den Einstellungen und Möglichkeiten befassen um gute Fotos machen zu können. Ich selbst werde sie erst in nächster Zeit richtig testen. Momentan habe ich leider nur die Kitobjektive der D40, welche an der D300s natürlich nicht die beste Figur machen. Ich muss mir da noch ein neues Immerdrauf Objektiv kaufen.

  7. Mir gehts genau darum…Hab keine Lust mehr 0815 Fotos zu schiessen und wie es die meisten tun die Cam mal schnell auf Automatik schalten und einfach drauf los knipsen… Ich freue mich auf das ausprobieren und die verschiedenen Möglichkeiten zu testen :)

    Schau mal hier:
    http://www.fotovideoplus.ch

    Ich weiss nicht ob Du die Seite schon kennst? Da kannst Du DSLR’s, Objektive, Blitzer und diverses Zubehör wirklich günstig kaufen ;) Hab bisher noch keinen billigeren Entdeckt…da kann zum Teil nicht mal digitec mithalten…
    Sehr interessant ist auch die Bücher abteilung…Ich werde mir da ein paar Bücher Bestellen und mich dann aktiv mit der Cam auseinander setzen, sowie noch einen Kurs besuchen :)

  8. Nein die Seite habe ich noch nie gesehen. Die Preise sind wirklich nicht schlecht. Aber das für mich sehr interessante Tamron 28-75 haben sie leider nicht :( Und auf ihrem Marktplatz finde ich nur die Canonversion.

    Neben den Büchern würde ich mich noch in einigen Foren registrieren (nikon-fotografie.de, dslr-forum.de usw.). Da werden oft spannende Themen behandelt und dort kannst du auch immer Fragen stellen.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.